a

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa cum sociis Theme natoque.

Latest Posts

    Sorry, no posts matched your criteria.

1-677-124-44227
184 Main Collins Street West Victoria 807
info@yoursite.com

Iglesia del Salvador

Standort


Standort: Plaza Cristo Rey

Faltblatt:

Öffnungszeiten:

Geschichte


Der erste Kirchenbau der Iglesia del Salvador stand am südlichen Ende des Platzes Plaza de San Fernando. Es handelte sich um ein Gotteshaus der Kirchengemeinde im Mudéjarstil, welches im 18. Jh. so verfallen war, daß es sich in einem ruinösen Zustand befand. Nach der Vertreibung der Jesuiten, stand die Kirche der Jesuitenschule von San Teodomiro (Colegio des San Teodomiro) leer und man entschied, die alte Pfarrei abzureißen und in den größeren und baulich jüngeren Jesuitentempel umzuziehen.

Im Jahr 1620 erlangte der Jesuitenorden die Erlaubnis, eine Kirche sowie eine Klosterschule zu gründen. Hierfür kaufte der Orden mehrere Häuser in der Nähe der Kirche Santa María und errichtete dort ein einfaches Ensemble bestehend aus einem Gotteshaus und einem Schulgebäude. 1701 begannen die Bauarbeiten jener neuen Gebäude nach einem Entwurf des Architekten Pedro Romero, welche bis heute dort zu finden sind.

Wissenswertes


Der Tempel ist im Innenraum in Form eines latinischen Kreuzes mit drei großzügigen Kirchenschiffen angelegt, das Mittelschiff hat die höchste Deckenhöhe und wird von einem Tonnengewölbe mit Lunetten überdacht, die beiden Seitenschiffe überspannen Kreuzgewölbe. Über der Vierung erhebt sich eine majestätische Tambourkuppel, welche mit Abbildungen der Evangelisten geschmückt und von einer Dachlaterne gekrönt ist.

Der Hauptaltar des 18. Jh., angefertigt vom carmonensischen Meister José Maestre, stellt in der Zentralnische ein Abbild des Heiligen Salvador aus.

Im Außenbereich verfügt die Kirche über zwei beeindruckende Portale im erhabenen Stil des klassizistischen Barocks, an deren Realisierung der Meister Francisco Gómez Septian maßgeblich mitwirkte.

Die Haupttür, am Fuße des Zentralschiffes gelegen, öffnet sich zum Platz Plaza de Cristo Rey und die Seitentür auf der Epistelseite führt auf die Straße Calle Salvador.

An der nordwestlichen Ecke steht der nicht fertiggestellte Turm mit seinem Glockenspiel.

Bruderschaften


>>Real e Ilustre Hermandad de Nuestro Padre Jesús de la Coronación de Espinas, María Santísima de la Esperanza y San Juan Evangelista<<

Gegründet und zuerst autorisiert im Jahr 1566

Nuestro Padre Jesús de la Coronación de Espinas

anonymes Werk aus dem 17. Jh., wird dem Zirkel um Pedro Roldán zugeordnet

María Santísima de la Esperanza

anonymes Werk aus dem 18. Jh.

El Santísimo Cristo de los Desamparados

anonymes Werk aus dem 18. Jh.

Jeden Palmensonntag werden die Figuren Nuestro Padre Jesús de la Coronación de Espinas und María Santísima de la Esperanza in einer Prozession mitgeführt.

Während der Prozession sind die Büßer des „Misterio“ (der Christusfigur) in weiße Kutten und weiße Umhänge mit Büßerhüten aus violettem Samt und violetten Hüftkordeln gekleidet; die Büßer des „Palio“ (der Jungfrau María) tragen ebenso weiße Kutten und Umhänge jedoch mit Büßerkappen aus grünem Samt und grün-weißen Kordeln. Die Stationen der Prozession führt die Bruderschaft durch die Straßen der Altstadt, als besonderer Höhepunkt gilt das Vorbeiziehen des Umzuges an der Mudéjarkirche San Felipe. Das „Misterio“ wird von 44 Trägern (costaleros) und der „palio“ der Jungfrau von ebenfalls 44 Trägern geschultert.

Der Santísimo Cristo de los Desamparados wird in einer Büßerprozession am Karfreitag von 29 Costaleros durch die Stadt geführt; ein besonderer Moment ist das Passieren des Turms vom Kloster Santa Clara.

Web: http://www.hermandaddelaesperanza.es

> mehr Information ansehen (Hdad de la Esperanza)

> mehr Information ansehen (Hdad del Rocío)

 

Fraternidad de la Bienaventurada Virgen María Dolorosa, „Orden de los Siervos de María“, gegründet im Jahr 1739

Mariá Santísima de los Dolores, anonymes Werk aus dem 18. Jh. im Stil der sevillanischen Schule

Der Prozessionsumzug dieser Bruderschaft findet am Karfreitag statt.

Aufgrund seines Charakters eines Dritten Ordens findet der Prozessionsumzug dieser Vereinigung statt, ohne daß sich die Terziaren in Büßerkutten kleiden. Vom Auszug aus seiner Kirche Divino Salvador  bis zum Einzug der Heiligenfiguren in die Hauptkirche wird der Büßerumzug von keinerlei Musik begleitet und die Büßer beten die „Corona Dolorosa“, erst beim Auszug aus der Hauptkirche kommt die Musikkapelle dazu und begleitet die Prozession bis zum Wiedereinzug in die Kirche Divino Salvador. Der Paso wird von 20 Trägern der Bruderschaft getragen.

Web: http://servitascarmona.blogspot.com

Standort


Bilder


General

Museum

Bruderschaften

You don't have permission to register