a

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa cum sociis Theme natoque.

Latest Posts

    Sorry, no posts matched your criteria.

1-677-124-44227
184 Main Collins Street West Victoria 807
info@yoursite.com

Iglesia de San Pedro

Standort


Standort: San Pedro, 14

Tel: 954 14 12 70

Web: www.sanpedrocarmona.es

Audioguide:

Faltblatt:

Geschichte


Der Kirchenbau wurde im Laufe des 15. Jh. auf dem Grund der Kapelle der Virgen de la Antigua errichtet und verfügt über einen für eine Basilika im sevillanischen Mudéjarstil charakteristische Grundstruktur mit einem weitläufigen Mittelschiff und, unterteilt durch zwei Spitzbogenreihen, zwei flankierenden Nebenschiffen sowie einer von einer Kuppel überwölbten Querung. Im 18. Jh. in der Hochzeit des Barocks erhielt die Basilika ihr jetziges Aussehen.

Im Jahr 1783 übernimmt Andrés Acevedo Farinas die Fertigstellung des Turmbaus einschließlich baulicher Integration des aus dem 17. Jh. stammenden unteren Teil des Turmes sowie des zu Beginn des 18. Jh. errichteten Glockenturms, fügt weitere drei bauliche Elemente hinzu und vollendet so das Bauwerk, welches sich durch seine große Ähnlichkeit mit der Giralda der Kathedrale von Sevilla in die „Giraldilla“ verwandelt.

1984 erleidet die Kirche unglücklicherweise einen Brandt, in welcher die gemalte barocke Innendekoration sowie der Hochaltar verloren gehen.

Bruderschaften


Von herausragendem Interesse ist die sehr schöne Kuppel der barocken Sakramentskapelle.

In dem auf das Jahr 1500 datierten, grün glasierten Taufbecken mit floralen Motiven wurden San Juan Grande und die Mutter von Rosa von Lima (Santa Rosa de Lima) getauft.

Im 19. Jh. wird die Kapelle des damals schon gesegneten und am 2. Juni 1996 heiliggesprochenen Juan Grande hinzugefügt.

Vor dem Altar des Querschiffes auf der Evangelienseite steht die interessante Statur des Heiligen Joseph (San José), eine Arbeit, die Montes de Oca zugeschrieben wird.

Sehenswert sind der Chorraum am Fuß des zentralen Kirchenschiffes und die 1760 entstandene Sakramentskapelle, ein bedeutendes Beispiel des andalusischen Barocks mit Anklängen an Ambrosio de Figueroa, sowie die Kapelle der Merced mit einem Altarbild von Francisco Ocampos, Werk aus dem Jahr 1617.

Es existieren zahlreiche Goldschmiedearbeiten und Ornamente von großem künstlerischen Wert, unter denen die von den carmonensischen Silberschmieden Antonio und Francisco de Luna Mitte des 18. Jh. geschaffenen Prozessionsmonstranz hervorsticht.

Bruderschaften


Antigua, Real e Ilustre Hermandad de las Benditas Ánimas y Cofradía de Nazarenos de Nuestro Padre Jesús de la Humildad y Paciencia y María Santísima de los Dolores“. Bekannt als `Hermandad de la Humildad y Paciencia`. Gegründet im Jahr 1604.

Nuestro Padre de la Humildad y Paciencia

1740, Montes de Oca

María Santísima de los Dolores

1730, zugeschrieben Montes de Oca

Der Prozessionsumzug dieser Bruderschaft findet in der Nacht des Karfreitags statt.

Im Ablauf der Prozession ist der Wiedereinzug in die Kirche San Pedro sowie die Prozession selbst durch die an der Stadtmauer gelegenen Straßen der Altstadt hervorzuheben. Gehuldigt wird in dieser Prozession, ohne selbst in der Prozession mitgeführt zu werden, auch die Heiligenfigur des Santo Cristo de Ánimas de Martín de Andújar.

Die Büßer dieser Gemeinschaft tragen weiße Tuniken und Büßerkappen mit violetten Kordeln aus Espartogras und dem Wappen der Bruderschaft auf der Brust. Dreißig Costaleros der Bruderschaft tragen den Christus und 35 die Jungfrau.

Standort


Bilder


General

Museum

Bruderschaften

You don't have permission to register